für die Menschen, vor allem hier in der "westlichen" Welt, ist es  einer der,

wenn nicht der wichtigste Wert:

Freiheit

Freiheit, denken zu dürfen was ICH will

Freiheit, machen zu dürfen was ICH will

Freiheit, unterschiedlichste Bedürfnisse haben zu dürfen

Freiheit, meine Bedürfnisse, Wünsche, Sehnsüchte, Träume, Impulse ausleben zu können

Derzeit ist es in vielen Ländern zu spüren und zu sehen: der Mensch sehnt sich nach Freiheit,

kämpft für seine Freiheit, ist bereit sein Leben für die Freiheit zu geben und auch dem Anderen,

der scheinbar seine Freiheit beschränkt, dieses Leben zu nehmen, um selbst 

Freiheit zu erlangen >

Freiheit.

 

ist das wirklich Freiheit ?

Wie kann das Erfüllen von einer Sehnsucht oder von einem Bedürfnis Freiheit sein ?

Ist nicht schon die Sehnsucht - ein Bedürfnis an sich UN-Freiheit ?

Ein Bedürfnis macht mich unfrei. Wenn ich durstig bin habe ich ich das Bedürfnis zu trinken.

Habe ich dann wirklich noch die Wahl, die Freiheit zu wählen ob ich trinken oder nicht ?

Je größer, je stärker das Bedürfnis, oder die Sehnsucht, der Traum, umso unfreier macht es mich.

Also kann ich sagen: je weniger Sehnsucht, Wünsche, Träume, Bedürfnisse, umso freier bin ich..

Freiheit ist also NICHT die Erfüllung von Bedürfnissen, Wünschen, Träumen sondern

Freiheit ist die Freiheit VON Bedürfnissen, Wünschen, Sehnsüchten, Träumen, Urteilen, Vorstellungen, Glaubenssätzen usw.