aus dem Internet (facebook, Wunder des " Kurs in Wundern") gefischt.. und als sehr treffend befunden >

ES GIBT KEINE DISTANZ

Im August 2004 war ich im englischen Salisbury, zu einem fünftägigen Workshop des Mystikers und Philosophen Douglas Harding.

Während einer Mittagspause lag ich auf meinem Bett, ich wollte mich zurückziehen und ausruhen. Ich lag da also und hörte die Geräusche durch das offene Fenster: Vogelgezwitscher, die Stimmen und das Lachen von Menschen unten im Garten. Ich hatte die Augen geschlossen und nahm all die Geräusche wahr und fragte mich auf einmal, WO all diese Geräusche sind. Und im selben Moment hatte ich die Antwort: in mir selbst! Es gab keinerlei Distanz zwischen mir und den verschiedenen Geräuschen. Anders gesagt war nicht mehr hier ein Hörer und dort Gehörtes, Beides war eins, ich war eins mit dem Gehörten. Ich war der Raum, in dem all dies stattfand, und daher keinen Millimeter von den Geräuschen entfernt. Dennoch hätte ich gleichzeitig wie gewohnt aus der Erfahrung heraus sagen können, wie weit zum Beispiel ein vorbeifahrendes Auto entfernt war. Von meinem Körper entfernt, aber von mir als Wahrnehmendem war es gar nicht entfernt. Das Geräusch wurde zwar laut und leiser, aber es blieb immer in mir selbst. Nach kurzer Zeit wurde mir paradoxerweise klar, dass ich bereits mein ganzes Leben lang schon so wahrgenommen hatte - alles war in mir selbst - aber es war mir vorher nie aufgefallen! Und nach ein paar Tagen wurde mir klar, dass ich über das Hören das erfahren hatte, was uns Douglas die ganze Zeit lang mittels des Sehens vermitteln wollte.

Was hat das nun mit dem Kurs zu tun? Zunächst scheinbar nichts - und doch so viel! :-)

(Tom Horn)