Im hier gemeinten Sinne ist die Definition von Heilen / Heilung relativ einfach:

Heilen ist das Überwinden der Trennung.

Mit Trennung ist hier gemeint, dass wir ein Einzelner sind, ein Ego, ein auf sich selbst gestelltes ich, getrennt von Gott was hier auch bedeutet getrennt vom Ganzen, getrennt vom Anderen.

In den meisten spirituellen Traditionen wird immer wieder gesagt, dass wir Alle EINS sind, im Christlichen steht dafür u.a. "Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan".

Auch die moderne Wissenschaft liefert immer mehr Anhaltspunkte dafür dass Alles verbunden ist.

Trotzdem hat dieser Gedanke des "Einssein" kaum einen Platz im Alltagsdenken gefunden. Wahrscheinlich schon deswegen, weil die Materie, der Körper, als der wir uns "fühlen", unser Denken beherrscht. Im Alltag ist der Gedanke, dass wir getrennte Einzelmenschen sind der herrschende Gedanke und die Grundlage unseres Handelns. Dieser Glaubenssatz scheint sich ja auch durch unseren Körper, z.B die Augen, die Ohren, die Hände... zu bestätigen. Dadurch entteht, entstand auch der Gedanke: ich bin ein Körper. Weitere Sätze wie "Einheit von Körper Geist und Seele" gehen einen ähnlichen Weg.

Hier setzt das Heilen im Sinne des EKiW ( ein Kurs in Wundern, auch KURS genannt ) an.

Heilen im Sinne des KURSES hat nichts mit dem Körper zu tun. Das zeigt sich schon an einer der Lektionen.

Lektion 199: ich bin kein Körper, ich bin frei. 

Spätestens diese Lektion zeigt auch, dass im Sinne des KURSES Heilung nichts mit dem Körper zu tun hat. Der KURS ist ein Geistestraining. Deswegen hat Heilung im Sinne des KURSES nichts mit dem Körper zu tun.

Daraus ergibt sich dass Heilung im Sinne des KURSES das ist was wir Geistheilung nennen.

Heilung heißt hier also Überwindung / Heilung der Trennung, die es nie wirklich gegeben hat. Nur in unserer Vorstellung, unserem Ego erscheint es so, als ob wir getrennt wäre. Dies ist dann auch aus Sicht des KURSES Ursache von Krankheit und Leid. 

Damit erübrigt es sich Krankheiten = Wirkungen der Trennung und deren Symptome anzusehen und/oder zu diagnostizieren.

Geistheilung geschieht hier nicht durch Beschäftigung mit den Wirkungen die sich nach Außen zeigen sondern einzig durch Aufhebung = Heilung der ( scheinbaren ) Trennung. Dadurch entfällt automatisch die Notwendigkeit / die Sinnhaftigkeit einer Diagnose.